Dr. med. Rainer Stange - 100 Jahre Zukunft
  • Leitender Arzt der Abteilung für Naturheilkunde, Immanuel Krankenhaus Berlin und Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • Präsident des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin e.V. (ZAEN)

Dr. med. Rainer Stange ist Facharzt für Innere Medizin, mit den Zusatzbezeichnungen Naturheilverfahren und Physikalische Therapie.
Nach seinem Diplom-Abschluss in der Physik, studierte Dr. Stange Humanmedizin an der Freien Universität Berlin.  Anschließend arbeitete er 1982 als Wissenschaftlicher Redakteur für einen Arzneimittel-Informationsdienst. Danach nahm er klinische Tätigkeiten in Radiologie, Innerer Medizin, Infektiologie, Intensivmedizin und Naturheilkunde auf.
Von 1989 bis 1994 folgte die Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am neugegründeten Lehrstuhl für Naturheilkunde des Klinikums Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin.
1994 wurde Dr. Stange Oberarzt der III. Inneren Abteilung – Naturheilwesen und Frührehabilitation – im Krankenhaus Moabit in Berlin. Zwischen 1998 und 2000 war er gleichzeitig auch Chefarzt an der BioMed-Klinik (Klinik für komplementäre Onkologie und Immuntherapie) im Gesundheitspark Beelitz-Heilstätten/ Brandenburg. 2001 erfolgte die Ernennung zum Oberarzt und 2003 die Ernennung zum Chefarzt der Abteilung für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin-Wannsee.
Seit 2009 ist Dr. Rainer Stange Leitender Arzt der Abteilung für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin und Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Dr. Stange hält führende Positionen in verschiedenen Fachgesellschaften. So ist er zum Beispiel Präsident des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin e.V. (ZAEN) und 2. Vorsitzender der Gesellschaft für Phytotherapie (GPT).

Dr. Stange hat zahlreiche Zeitschriftenartikel und Buchbeiträge verfasst. Er ist Mitherausgeber des Lehrbuch der Naturheilverfahren (Hippokrates Verlag) und des Werkes Lichttherapie (Springer Verlag) sowie der Kongressbände des 5. und 6. Mistelsymposiums.